Lieber Leser,
unsere Seite finanziert sich durch Werbeeinnahmen und die deshalb angezeigten Werbebanner.
Helfen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker ausschalten.
facebook twitter

Informationen rund um den Flughafen München

Werbung
<a href=//www.fm-live.de/out.php?wbid=1598&url=https://www.sinnflut.biz/ target=blank></a>
20.05.2017 - Flughafen München

Family Days am Flughafen München

Blick über die Vorfeldausstellung
Blick über die Vorfeldausstellung
An diesem Wochenende finden die Family Days am Flughafen München statt. Der Flughafen ist nun 25 Jahre im Erdinger Moos und feiert dieses Jubiläum mit ganz Bayern.

Zu sehen gibt es einiges:

Die Bundeswehr hat mit drei Flugzeugen den größten Anteil der Ausstellung. Zu sehen sind hier der neue Airbus A400M, Eurofighter und die gute alte Transall. Darüber hinaus ist ein Informationstruck vor Ort um den Arbeitgeber Bundeswehr vorzustellen. Ergänzt wird das alles noch mit einem NATO-AWACS (Airborne Early Warning and Control System) auf Basis Boing E-3A.

Von der Polizei waren je ein Hubschrauber von Bundes- und Landespolizei zu sehen, sowie ein Panzerwagen und ein Wasserwerfer, die auch am Flughafen eingesetzt werden.

Weiterhin sind viele weitere besondere Flugzeuge zu sehen, und auch viele Fahrzeuge des Flughafens München. Leider fehlten hier entsprechende Erklärungstafeln, so dass sich die Besucher die jeweilige Verwendung alleine ausdenken durften, wenn nicht gerade einer der wenigen Mitarbeiter dabei stand.

Die meisten Flug- und Fahrzeuge sind auch von innen zu besichtigen, wofür man allerdings viel Wartezeit einplanen muss.

Auf dem Festgelände beim Besucherpark war insbesondere für Kinder viel geboten. Neben einem Kinder-Riesenrad und einem extra Zelt waren noch viele weitere Attraktionen aufgebaut.

Leider wird das schöne Fest durch einige Organisationsmängel getrübt. Neben einem fehlenden Verkehrsleitkonzept und unzureichender Beschilderung von den Parkplätzen aus, wurden auch auf dem Besuchergelände unnötige Engstellen geschaffen, so dass sich die Besucherströme oft durchdrängeln müssen.

Dass dieses Fest weniger auf die Region als vielmehr auf ganz Bayern ausgelegt war, wurde nicht nur an den Werbemaßnahmen deutlich (Medienpartner Bayern3), sondern leider auch an den Preisen für das Essen, welche sich eher am Münchener Oktoberfest, als an der Flughafenregion Erding/Freising orientierten. Wenn man dem Motto folgend mit der ganzen Familie dort ist, sollte man als Selbstversorger anreisen, oder viel Geld mitnehmen. Bei kleinen Kindern empfiehlt es sich auf Kinderwagen mit großen Rädern zu achten, da die großzügigen Hackschnitzelflächen nicht immer zu umgehen sind.

Insgesamt ist es aber doch eine schöne Veranstaltung zu der pro Tag mit Voranmeldung 25.000 Personen Eintritt erhalten haben. Darüber hinaus können jeweils noch ca. 5.000 Gäste ohne Voranmeldung freien Eintritt erhalten.
Vorfeld-Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr München
Vorfeld-Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr München
Enteisungsfahrzeug Eisbär
Enteisungsfahrzeug Eisbär

Boing E-3A Sentry / NATO-AWACS
Boing E-3A Sentry / NATO-AWACS
Airbus A400M
Airbus A400M

Eurofighter
Eurofighter
Transall C-160D
Transall C-160D

Super Puma (Bundespolizei)
Super Puma (Bundespolizei)
Polizei-Wasserwerfer
Polizei-Wasserwerfer

Polizei-Panzerwagen
Polizei-Panzerwagen
Hispao Aviacion HA-200D Saeta
Hispao Aviacion HA-200D Saeta

Lissunow Li-2
Lissunow Li-2
Dornier Seastar
Dornier Seastar

Consolidated PBY-5a
Consolidated PBY-5a


Quelle: Redaktion

zurück zur Nachrichtenübersicht


Werbung


Das könnte Sie auch interessieren:


Video-Symbolbild
Videos aus der Region Flughafen München
Die Region Flughafen München
Infos aus der Region Flughafen München

Kooperationen


ED-live.de FS-live.de
^